Restauratoren Nachwuchspreis

Die Landesgruppe Schleswig‐Holstein des Verbandes der Restauratoren (VDR) lobt seit 2018 einen Nachwuchspreis für Restauratoren aus. Der Preis soll in regelmäßigen Abständen vergeben werden und mit 500 ‐ 1.000 € dotiert sein. Durch die Förderung sollen Berufsanfänger, Studierende und Praktikanten der Konservierung und Restaurierung motiviert werden, Projekte, innovative Arbeitsmethoden oder kreative Lösungswege in ihren Abschlussarbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Beschäftigung mit den Objekten und Projekten muss einen Bezug zu Schleswig‐Holstein haben. Mit der Preisvergabe soll das Interesse für den Beruf des Restaurators geweckt und engagierter Nachwuchs gefördert werden.

 

Die Siegerprämien spenden die Restauratoren der Landesgruppe Schleswig-Holstein.
Der Verband der Restauratoren ermöglicht den Gewinnern zudem ein beitragsfreies Jahr im VDR.

ÜBER DEN RESTAURATOREN‐NACHWUCHS‐PREIS SCHLESWIG‐HOLSTEIN 2021
am europäischen Tag der Restaurierung (eTdR)

Die Landesgruppe Schleswig‐Holstein des Verbandes der Restauratoren (VDR) lobt erneut den
Nachwuchspreis für Restauratoren/innen aus. Der Preis wird in regelmäßigen Abständen vergeben und wird mit bis zu 500 € dotiert.

 

Durch die Förderung sollen Berufsanfänger, Studierende und Praktikanten der Konservierung/Restaurierung motiviert werden, Projekte, innovative Arbeitsmethoden oder kreative Problem‐Lösungswege in ihren Abschlussarbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Beschäftigung mit den Objekten und Projekten muss einen Bezug zu Schleswig‐Holstein haben.
 

Mit der Preisvergabe soll das Interesse für den Beruf des Restaurators geweckt und engagierter Nachwuchs gefördert werden. Innovative, wissenschaftliche, kreative Arbeit im Bereich der Konservierung/Restaurierung wird in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.
 

Das Preisgeld wird vergeben in zwei Kategorien:

  1. Wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor/Master/Diplom), die ein Thema der Konservierung/Restaurierung mit Bezug zu Schleswig‐Holstein haben. Bewerben können sich Studierende derKonservierung/Restaurierung mit einem digitalen Abstract/Vortragsversion ihrer abgeschlossenen oder in Arbeit befindlichen Bachelor‐, Diplom‐ oder Masterarbeit. Bewertet werden u.a. Interdisziplinarität, Anwendbarkeit in der Restaurierungspraxis, die Qualitätder wissenschaftlichen Herangehensweise sowie Darstellung und Präsentation. Die Preisträger verpflichten sich, seine/ihre Arbeit auf der Website zum eTdR der LandesgruppeSchleswig-Holstein in Form einer Präsentation vorzustellen.
     

  2. Dokumentation einer Arbeit aus der Ausbildungspraxis an einem Restaurierungsprojekt mit Bezugzu Schleswig‐Holstein. Bewerben können sich PraktikantInnen (Auszubildende imhochschulvorbereitenden Praktikum) und StudienanfängerInnen.Bewertet werden u.a. Qualität und Schwierigkeitsgrad der Ausführung, kreative Ideen zur Problemlösungund Dokumentation, sowie Darstellung und Präsentation.Die Preisträger verpflichten sich, seine/ihre Arbeit auf der Website zum eTdR der LandesgruppeSchleswig-Holstein in Form einer Präsentation vorzustellen.
     

Die Jury besteht aus dem/r Vorsitzenden/Vertreter der Landesgruppe SH und Vertreter/in der Hochschulen und/oder Vertretern aus der Denkmalpflege. Die Bewerbungen müssen jeweils bis 20.09.2021 erfolgen. Die Preisverleihung findet digital auf der Website der Landesgruppe zum eTdR statt.
 

Anfragen und Bewerbungen bis zum 20. Sept. 2021 an nachwuchspreis-sh@gmx.de.

2019

Kategorie Wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor / Master / Diplom)

1 Platz - Tanja Wagner B.A.
Ausgezeichnet für ihre Bachelorarbeit über die Katalogisierung historischer Grabdenkmäler in den Elbmarschen

Kategorie Arbeit aus der Ausbildungspraxis

1 Platz - Hannah Krull

Ausgezeichnet für die aufwendige Dokumentation einer Raumschale in der St.Nikolaikirche in Flensburg
 

DSC00159_edited.jpg

Preisverleihung in der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 12.10. 2019. Von links: Julika Heller stellvertretende Landesgruppensprecherin, Christian Leonhardt ehem. Präsident des VDR, Preisträgerin Tanja Schuhmann.

Foto: Karen Riemann

2018

Kategorie Wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor / Master / Diplom)

1 Platz - Henrike Drengemann M.A.
Ausgezeichnet für ihre Masterarbeit:
"Ultraschall-Oberflächenmessung zur Bestands- und Zustandserfassung von Wandmalereiobjekten. Restauratorische Untersuchung zur Auswertung und Klassifizierung von Messdaten ausgewählter Bereiche in Pompeji und im Schwahl des Schleswiger Doms"

2 Platz - Lea Schürmann M.A.
Ausgezeichnet für ihre Masterarbeit:
"Identifizierung eines Bauaktenbestandes des Stadtarchivs Kiel aus dem 19./20. Jahrhundert und daraus abgeleitete Konservierungsziele"

Kategorie Arbeit aus der Ausbildungspraxis

1 Platz - Lale von Baudissin
Ausgezeichnet für ihre Dokumentation über ein Gipsrelief

2 Platz - Christopher Katlun
Ausgezeichnet für ein Langzeit-Projekt zur Metallkonservierung

image.jpg

Preisverleihung in der Landesbibliothek Schleswig-Holstein am 13.10.2018. Zum ersten Mal wurde der Restauratoren Nachwuchspreis verliehen, den die Landesgruppe Schleswig-Holstein ausgelobt hatte. Von links: Lea Schürmann M.A., Lale von Baudissin und Christian Leonhardt ehem. Präsident des VDR.

Foto: Martin Geist